-->
Abtsküche

Ein kleines, manchmal noch unentdecktes Stück Geschichte, Kultur und Natur befindet sich in unmittelbarer Nähe des Waldhotels Heiligenhaus: die Abtsküche. Zu diesem Denkmalbereich gehören der markante Bruchsteinturm von 1537, der Abtskücher Hof von 1744, die Alte Schule, einem Fachwerkbau von 1793, der Hof zum Hofe, die Kapelle St. Jakobus von 1908 und die ehemalige Schule aus dem Jahr 1907. Hier befindet sich heute das Museum Abtsküche, die eine heimatkundliche Sammlung beherbergt; hier finden aber auch unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen wie Märkte, Museumsnacht oder Konzerte statt. Das Gebäude wurde im Rahmen der EUROGA 2002 von der Stadt Heiligenhaus umgebaut und erweitert und verbindet so Historie und Moderne. Kein Wunder, dass diese Kulisse viele Brautleute für ihre standesamtliche Hochzeit nutzen.
Das Museum befindet sich am historischen Rundweg Abtsküche; durch das sich anschließende Vogelsangbachtal führt ein naturkundlicher Wanderweg.

Nur wenige Schritte entfernt ist das Feuerwehrmuseum der Freiwilligen Feuerwehr -ebenfalls in einer alten Schule – untergebracht. Hier finden Besucher Exponate aus der 100jährigen Feuerwehrgeschichte. Dokumentationen der Löschtechniken, Feuerlöscher, Kommunikations-, Atemschutzgeräte und noch viel mehr zeigen die technische Entwicklung von den Anfängen bis in die heutige Zeit. Außerdem interessant sind die Feuerwehroldtimer aus sieben Jahrzehnten der Feuerwehrfahrzeugentwicklung.
Wenn Sie nun genug von den zwei schönen Museen haben, können Sie ja einen kleinen Rundgang um den schönen Stausee machen, bevor Sie dann in einem Café einkehren und die Ruhe genießen.

Folkwang Museum

Einen kulturellen Schatz finden Sie im Museum Folkwang: Es gilt als eines der schönsten Kunst-Museen im Ruhrgebiet und begeistert seine Besucher alljährlich mit seiner Sammlung und den wechselnden und ungewöhnlichen Ausstellungen. Das Museum wurde bereits 1902 in Hagen von Karl Ernst Osthaus gegründet. Schnell entwickelte es sich zu einem wegweisenden Museum für moderne Kunst in Deutschland. Nach dem Tod des Gründers wurde die Sammlung Osthaus von dem gerade gegründeten Folkwang-Museumsverein für die Stadt Essen erworben und zum Museum Folkwang vereinigt. Das Museum gilt als eines der renommiertesten Kunstmuseen in Deutschland und präsentiert unter anderem Sammlungen der Skulptur und Malerei des 19. Jahrhunderts und der Fotografie.